Wichtige Tipps und Informationen
Gut vorbereitet auf Tour durch das Werratal

Prinzipiell gilt: Unsere Kanutouren werden bei jedem Wetter durchgeführt – auch dann, wenn es regnet. Einzig bei Hochwasser- und Unwetterwarnungen für unser Gebiet gehen wir nicht an den Start. Bitte beachten Sie auch: Touren sind nur nach Voranmeldung möglich.

Tipps zur Kanutour

Wir empfehlen Bekleidung aus Kunstfaser, da diese Wasser aufsaugt und besonders schnell trocknet. Eine Kopfbedeckung schützt Sie vor Sonne und Regen. Als Fußbekleidung bietet sich wasserverträgliches Schuhwerk. Gummistiefel sind nicht geeignet. Auch untauglich für die Kanutour sind Kleidungsstücke wie Lederjacken, Daunenjacken, Mäntel und – logischerweise – Schuhe mit Absätzen. 

Jedes Boot erhält eine kleine wasserdichte Tonne für Handys, Fotoapparate, Kameras etc. Vor der Tour werden Sie über die Gegebenheiten auf der Strecke bzw. das Verhalten auf dem Wasser aufgeklärt und in die Technik des Paddelns eingewiesen.

Verhaltenshinweise für das Wasserwandern

  1. Den Anweisungen und Informationen, die Sie vor Antritt der Fahrt von uns erhalten, ist unbedingt Folge zu leisten. Um die Werra sauber zu halten, bitten wir Sie, alle anfallenden Abfälle wieder mitzunehmen oder in den dafür vorgesehenen Abfallbehältern zu entsorgen.
  2. Gegenseitige Rücksichtnahme zwischen Wasserwanderern, Anglern und anderen Naturfreunden sollten für jeden Teilnehmer eine Selbstverständlichkeit sein. Denn nur durch ein freundliches Miteinander kann jeder seiner Form der Erholung ungestört nachgehen.
  3. Bitte benutzen Sie beim Ein- und Aussteigen die dafür vorgesehenen Plätze und Stege.
  4. Meiden Sie Schilfgürtel, unübersichtlich bewachsene Uferpartien sowie Ufergehölze. Bitte halten Sie ausreichend Abstand zum Ufer.
  5. Das Durchfahren der Wehre ist untersagt. Wehre sollten Sie grundsätzlich nie befahren, auch wenn sie harmlos aussehen. Selbst bei geringen Höhen können sich schnell sehr gefährliche Rückläufe bilden. Immer Umtragen!
  6. Verlassen Sie bei Gewitter oder Sturm sofort das Wasser und suchen Sie Schutz am Ufer, bei Gewitter allerdings nicht zu nahe an hohen Bäumen. Überschätzen Sie sich nicht - notfalls kontaktieren Sie uns.
  7. Alkoholgenuss entbindet uns von jeglicher Haftung. 
  8. Ab Falken ist die Werra Bundeswasserstraße. Alkohlkontrollen durch die Wasserschutzpolizei werden analog zur Straßenverkehrsordnung durchgeführt.